Crafting

Crafting gibt es in dieser Form seit 2003 und seither findet dieses beliebte Kursjahr ungebrochen statt, was uns zur am längsten aktiven Hexenschule der Schweiz macht und zur ersten Hexenschule Luzerns sowieso. Inzwischen sind einige unserer ehemaligen SchülerInnen ebenso aktiv unterrichtende Hexen.

Eigentlich ist Crafting eine magische Lebensschule in der man nicht nur die Praxis der Wicca kennenlernt und in die Ritualistik eingeführt wird, sondern die einem auch einen tiefen Zugang zu sich und der Welt, sowie anderen Realitäten eröffnet, so man dies zulässt.

Viele TeilnehmerInnen können bestätigen das sich in ihrem Leben während dieses Jahres einiges veränderte. Dass das Selbst-Bewusstsein kraftvoller wurde, es einem leichter fällt mit den Konflikten und Herausforderungen des Lebens umzugehen, man den Anreiz zu Heilung und Ganzheit verspürt und notwendige Schritte in Angriff nimmt.

Auch wenn man die Werkzeuge zum Praktizieren klassischer Volksmagie oder neuer energetischer Wege in die Hand bekommt, so richten sich Ritual und Arbeit an die Selbsterkenntnis und eine Transformation im Innen, die sich in logischer Konsequenz auch im Aussen manifestiert.

Crafting hat, wie erwähnt, seine Wurzeln in der Wicca-Tradition, jedoch lehren wir keine Dogmen sondern bieten alles an, das man für ein gesundes Fundament benötigt auf dem man aufbauen kann. Und das Gelernte lässt sich innerhalb vieler spiritueller Pfade einsetzen. Doch auch im Alltag werden sich positive Effekte zeigen, wenn man das Erlernte und die Techniken die zur Verfügung gestellt werden , umsetzt.

Eine der wichtigsten Grundlagen im Crafting ist die Runenkenntnis die gelehrt wird. Und mit den Mysterien der Runen ist ein kraftvoller Grundstein gelegt, auf dem man hervorragend aufbauen kann. Gelehrt werden die 24 Runen des älteren Futharks und diese begleiten uns ab dem Frühjahr durch den Rest der Craftingzeit.

Doch auch der intuitive Zugang zum Tarot wird gelehrt und in unkomplizierter Form als Core-Wissen nahegebracht auf dem man selber hervorragend aufbauen kann.

Dabei begleiten uns Göttinnen und Götter, Mythen und liebevolle Kräfte.

Mehr Infos zu Crafting findest Du unter der Kursbeschreibung (mit Anmeldungsmöglichkeit).

Wichtig: Unsere Hexenschule eröffnet Dir eine wunderbare Brücke zwischen den Welten. Zwischen den Zeiten. Und die lockere und bodenständige, aber dennoch kompetente Art in der die Kursabende stattfinden schaffen eine Atmosphäre der Gemeinsamkeit.

Aufgrund der Erfahrung und Vorkommnisse seit 2020 ist es möglich im Ausnahmefall die Lektionen via Zoom zu verfolgen bzw. via Zoom teilzunehmen. Dies ist nicht vergleichbar mit der Atmosphäre und Energie vor Ort, aber es ist uns inzwischen bewusst geworden, dass der Zeitgeist das Anbieten dieser Möglichkeit erforderlich macht und wir haben inzwischen gute Erfahrungen damit machen können.

KursteilnehmerInnen haben im Anschluss an das Craftingjahr die Möglichkeit sich für einen Runen-Intensivkurs, oder aber den beliebten Pfadarbeit Kurs anzumelden.

Ob Du nachher “Hexe” bist können wir natürlich nicht bestimmen. Das ist Deine persönliche Definition, aber nach dem Jahr hast Du ein gesundes Fundament moderner aber auch traditioneller Hexentechnik und Philosophie (angelehnt an die Lehren der Wicca) die Du auch gut in andere Pfade integrieren kannst.

Blessed Be und viel Freud auf Deinen Wegen