Meine Arbeit als Wicca

Dreamdancer Mysterien

Wie viele moderne Hexen biete auch ich diverse “Dienste” an. So lege ich z.B. Karten, um bei Entscheidungen zu helfen, Standortbestimmungen durchzuführen oder einen Blick auf die Zukunftstendenzen zu werfen. Meine Art des Orakels besteht in einer Analyse und tendiert mehr zur spirituellen Lebensberatung als zum sogenannten „Wahrsagen“. Der Befragende hat es selbst in der Hand mittels seiner Entscheidungen und Reaktionen den weiteren Weg zu bestimmen.

Da viele den Weg nicht gerne alleine gehen und sich lieber mit anderen Menschen auf die alten Pfade begeben bzw. gerne auch einfach Informationen zum Thema einholen wollen stehe ich beratend zur Seite, gebe Kurse und Workshops , habe eine einjährige Hexenschule im Programm, führe auf Wunsch Vorträge und Seminare zum Thema durch. Das alles auf einer lockeren und persönlichen Ebene, die schon so manchem Menschen die Berührungsangst mit dem Thema genommen hat. So durfte ich schon des Öfteren an Podiumsgesprächen teilnehmen und war an Schulen und sogar in Kirchen- und Theologiegruppen eingeladen.

Es ist mir wichtig, dass die Individualität des Menschen gefördert wird und er sein Leben selbst in die Hand nimmt. Ich begleite, berate, stehe hilfreich zur Seite, vermeide aber in jedem Fall Dogmen und das sogenannte „Mein Weg ist der einzig Wahre“ – Denken ….Dieses Denken ist auch in Hexenkreisen leider nicht mehr ganz unbekannt. Es gibt viele Wege, auch innerhalb des Heidentums. Den individuell Richtigen zu finden, das ist das Ziel.

Die Herausforderung besteht im Kräftigen des Wesenskernes. Im Näherbringen und Verständnis der Naturmagie, der Kräfte in- und um uns. Im Kontaktschliessen mit den Göttern im Innen und im Aussen. Im Kreieren eigener Rituale und Abläufe.

Was ich nicht anbiete sind Rituale die andere Menschen gegen ihren Willen  manipulieren. Auch sogenannte Rachezauber oder Liebeszauber die Einfluss auf eine bestimmte Person nehmen widersprechen meiner Philosophie, wobei es jedem Menschen natürlich freigestellt ist, zu tun was er/sie für richtig hält (und dann die Konsequenzen trägt).