Crafting 2018 – Die Hexenschule – Gruppe Mittwoch

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 07/02/2018 - 16/01/2019
7:00 pm - 9:30 pm

Veranstaltungsort
Zwischenwelt

Kategorien


Crafting, Zwischenwelthintendas ist die moderne und zeitgemässe, sowie bekannteste und am längsten ununterbrochen tätige Hexenschule in der Schweiz. Wir haben mit unserem Konzept wohl Pionierarbeit geleistet und werden weiterhin darauf achten innovativ zu bleiben um Euch auf Euren persönlichen Wegen zu inspirieren

Seit 2003 findet dieser Kurs jährlich statt, in kompetenter und dennoch lockerer Atmosphäre. Je nach Gruppendynamik bildeten sich oft über den Kurs hinaus Freundschaften und Arbeitsgruppen, die gemeinsam die Pfade der Magie weiter erforschen und vor allem praktizieren.

 Crafting, das ist Lebensschule, gelebte spirituelle Magie die im Innen beginnt, orientiert am Weg moderner Wicca-Hexen, bereichert durch magischen Zeitgeist und zeitlose Philosophien wie Huna.

Mit unseren Lehren erlernst Du Dein Bewusstsein zu erweitern, Dich auf den magischen Weg vorzubereiten um im Verlauf des Kurses in die praktische Naturmagie einzusteigen. Du lernst, Dich mit dem Jahreskreis zu verbinden und die Rhythmen des Lebens zu verinnerlichen und zu nutzen. Die Göttinnen und Götter im Innen und Aussen kennenzulernen, ihre Kräfte zu erwecken und die Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen. Crafting lehrt keine Dogmen, sondern inspiriert Dich zu Deiner eigenen magischen und spirituellen Praxis. Der Umgang mit Tarot, Runen und Orakel als Lebenshelfer ist ebenso ein Thema unserer Hexenschule wobei der Schwerpunkt auf der Arbeit mit den Runen liegt. Auch das Erkennen und Arbeiten von und mit Naturgeistern, Drachen und den Wesen der Anderswelten ist Bestandteil der Lektionen. Dabei wird mit Techniken der Hexentradition, des Schamanismus aber auch mit modernen, magischen Mitteln gearbeitet. Geführte Meditationen unterstützten zwischendurch imer wieder unsere gemeinsame Arbeit. Crafting ist eine naturreligiöse Seminarreihe mit Lerneffekt und Anregung zu Deiner eigenen Praxis auf Basis der Lehren des modernen, zeitgemässen Hexentums in Verbeugung und Einbezug der Tradition.

 Vorraussetzung ist eine Offenheit in der Arbeit mit Göttin und Gott.

Diese repräsentieren für uns die universelle Kraft in ihren unzähligen Facetten. Jene Kraft die in allem fliesst und die alles verbindet. Des weiteren braucht es im Crafting den Willen einen magischen Weg zu praktizieren und dabei auch die Erforschung des Selbst nicht zu scheuen. Auch wird Dir die Hexenschule die Arbeit an Dir nicht abnehmen. Eine Tatsache derer Du Dir bewusst sein solltest, wenn Du den Kurs wählst.

Das Hexentum ist ein freudvoller und lebensbejahender Weg und dies soll in die Arbeit einfliessen ohne jedoch dabei zu vernachlässigen, das es Selbstdisziplin und eine Bereitschaft braucht, das Erlernte auch in den Alltag zu integrieren.

Allerdings sollte einem bewusst sein und bleiben, das ein Zertifikat letztlich keine Hexe macht. Es sind Praxis und Erfahrung, die den Zaunritt auf lange Sicht meistern lassen.

Was Crafting besonders macht?

Durch das gemeinsame Durchleben eines magischen Jahres innerhalb einer Gruppe entsteht oft eine covenähnliche, freudvolle Dynamik in der man gegenseitig aus den individuellen Erfahrungen heraus lernen kann. Während die zwei Hochfeste Beltane und Samhain in jedem Fall gemeinsam gefeiert werden, sorgen die möglichen Zusammenküfnte an anderen Festtagen für konstruktives Zusammensein mit magischen und/oder meditativen Elementen. Ebenso hilfreich und bereichernd ist der mögliche Austausch via Internet-Gruppe der starkt ins Gesamtkonzept eingewoben ist. Crafting ist eben anders. Traditionell und dennoch sehr modern. Natürlich gibt es monatlich Begleitunterlagen aus der Feder von Wilhelm „Dreamdancer“ Haas.

Hier ein Überblick über einige Themen des Jahreskurses:

  • Die vier Elemente und ihre Kraft

  • Pentagramm, Wächter und magischer Kreis

  • Der heilige Raum

  • Die Chakren

  • Göttinnen und Götter des Wicca

  • Praktische Natur- und Kerzenmagie

  • Räuchern in Theorie und Praxis

  • Ritualarbeit

  • Der Jahreskreis

  • Die Wesen der Anderswelt (Naturgeister, Krafttiere, Helfer)

  • Schattenarbeit: Erkenne Dich selbst

  • Der Mond und seine Kraft

  • Tarot, Runen und Orakel als Landkarten durch das Sein

  • Meditation, Trance und Ekstase: Brücken in andere Welten

Über den Kursanbieter:

Initiierter Wicca Spiritueller Coach
Initiierter Wicca
Spiritueller Coach

Wilhelm „Dreamdancer“ Haas ist 1966 geboren und beschäftigt sich schon seit seiner Kindheit mit Magie und Spiritualität. Er ist initiierter Wicca und hat während seiner Covenzeit die Priesterschaft in der Naturreligion angenommen. Nach Jahren intensiver Arbeit im Zirkel entschloss er sich den vorher gelebten Pfad als freie Hexe weiter zu wandern und zu erfahren. Seit 2001 Inhaber der Zwischenwelt, Luzerns Wicca- und Hexenladen. Er führt spirituelle Beratungen durch und arbeitet für seine Kunden vorwiegend mit Runen und Karten. Während der langjährigen Praxis flossen starke Einflüsse aus progressiven Hexentraditionen ein und die Arbeit mit schamanischen Praktiken gewann innerhalb des Pfades zunehmend an Bedeutung. Bekannt wurde er durch Printmedien (Neue Luzerner Zeitung, Beobachter, Tagesanzeiger, Tagi Magazin, Radio und Fernsehauftritte unter anderem bei „Quer“, „Aeschbacher“, Tele 1 und der „Rundschau“.

 *************************************************************************

Dauer: 1 Jahr, mit Pause im August (dennoch gibt es Skript und Übungen/Inspirationen)

Kosten: bei Bezahlung des vollen Kursjahres auf einmal im voraus 2400.-, bei Quartalszahlung 650.- per Quartal (siehe Anmeldung)

Darüber hinaus:

Ständiges Coaching und Austausch via Internet-Gruppe oder privat auch ausserhalb der regulären Kurszeiten. Gemeinsames zelebrieren der Hochfeste im Craftingkreis.

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs/Gruppe: 7.

 Veranstaltungsort: Zwischenwelt, Bruchstrasse 47, 6003 Luzen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei grosser Nachfrage besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Kursgruppe. Ebenso behalten wir es uns vor, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Die Kurse werden ab Februar 2018 am 1. und 3. Mittwoch von 19.00 bis 21.30 Uhr stattfinden.

Im Falle von Terminkollisionen mit Ritual Anlässen wird in Einzelfällen ein anderer Abend abgemacht.


Anmeldungen gelten nach Bestätigung als verbindlich.
Bitte nach Anmeldung Name und Adresse per Mail senden
oder vor dem Abschicken hier ins Kommentarfeld schreiben.
Vielen Dank

Bookings

CHF2.400,00