Neu: Ein unerwartetes Gespräch – Neal Donald Walsch

Man mag sich fragen, wie das neue Werk von Neal Donald Walsch, “Ein unerwartetes Gespräch mit Gott”, in einen Laden wie die Zwischenwelt passt, aber wer den Autor dieser Zeilen kennt der weiss, das die “Gespräche mit Gott” Reihe (vor allem die Bände 1-3) einen nachhaltigen Eindruck hinterliessen und aus persönlicher Sicht durchaus die Philosophie moderner Hexen widerspiegeln.

Denn Gott ist Gott/Göttin/Alles Das Ist, somit “StargoDdess” und vieles das man in diesen Büchern findet passt nicht nur hervorragend zum Thema “Reality Creation”, sondern – und das kommt beim aktuellen Band besonders zum tragen –  hat sogar starke Resonanz zu “Cosmic Wicca” oder gar der “Feri Tradition” des Hexentums.

Neal Donald Walsch ist ein sympathischer Mann, er blieb auf dem Boden und stellt sich und seine Gespräche sogar immer wieder in Frage (In Buch eins sagt Gott/Göttin selbst das man nichts glauben soll von dem was man liest, sondern es erfahren). Seine Authentizität ist denn auch seine grosse Stärke und für jeden der die Philosophie des “All Eins” nur Ansatzweise versteht sollten die Texte für sich selber sprechen und sie können letztlich von keiner anderen Quelle kommen 😉 .

Und diese Dialoge und Mitteilungen sind einfach grandios und beantworten viele Fragen, oder besser: sie erinnern an die Antworten denn das Wissen selbst steckt bereits in jedem einzelnen von uns.

“Das Erwachen der Menschheit” ist das Buch untertitelt und in klassischer Dialog Manier wird uns klargemacht, dass wir gerade an einem Wendepunkt stehen und grosse Chance auf den notwendigen Entwicklungs-Sprung nach vorne besteht. Es ist also ein Buch das Hoffnung weckt, aber auch die Verantwortung des Einzelnen stark hervorhebt.

Dabei werden auch die destruktiven Kräfte nicht verurteilt. Wie auch. Alles ist da und alles hat seinen Sinn. Und “Gut/Böse” gibt es aus der kosmischen Sicht nicht wirklich. Wer die Bücher kennt (oder auch “Gespräche mit Seth” – ein älteres Werk von Jane Roberts), der versteht dies besser als es hier im Kurzen erklärt werden kann.

Neu ist in diesem “Unerwarteten Gespräch” die Tatsache, dass diesmal auch intensiv von anderen Spezies und Wesen gesprochen wird. Von anderen Zivilisationen und Parallelrealtiäten.

Hier wird uns klargemacht, dass wir nicht alleine sind und ebenso auf Unterstützung zählen können, wenn wir sie annehmen wollen. Reisende zwischen den Welten wissen das ebenso schon lange, aber auch auf andere Lebensformen im Universum wird thematisch eingegangen, ohne ins Detail zu gehen.

Selbst dabei bleibt das Gespräch recht bodenständig (vor allem im Vergleich zur 08/15 Esoterik Literatur die den Markt so flutet). Wer damit gar nichts anfangen kann, der wird dennoch viel daraus ziehen können und zum Nachdenken angeregt.

Des Weiteren wird gar in einem Kapitel das ganze “metaphysische Thema” hervorragend und leicht verständlich erklärt und auch das Phänomen “Zeit” kommt nicht zu kurz. Aber auch das Thema “Tod” (das eigentlich gar keines wäre) wird noch einmal angesprochen und verständlich in seiner Grösse kommuniziert.

Man muss nichts darin “glauben” und das Letze das diese Dialoge sein wollen ist ein Regelwerk, denn – und das weiss man seit dem ersten Band – die Schattenseiten organisierter Religion wird öfters aufgegriffen und thematisiert. Aber alleine der gesunde Menschenverstand wie auch (und vor allem) das Herz signalisieren den Wahrheitsgehalt hinter diesen Worten. Egal ob “Gott” oder “Walsch”…

Zwar gibt es Vorlagen die das Leben bereichern können wenn man ihnen folgt (hier im Vergleich mit hoch entwickelten Spezies die den Sprung schon hinter sich haben), aber diese wirken nicht belehrend und sie kommen auch nicht im schwülstigen Channel-Kitsch der New-Age Szene daher. Wie gesagt: der freie Wille zählt, anders funktioniert “Gott” gar nicht in seinem “Sich-Erfahrungsprozess.

Das Einzige das manchmal etwas zum schmunzeln anregt ist das gelegentliche, wiederholte Nachfragen von Walsch in manchen Abschnitten, das manchmal wohl eher der Dramaturgie bzw. dem besseren Verständnis Seitens der Leser dient.

Da der Verfasser dieser Zeilen die englische Version gelesen hat und weiss, dass die deutschen Übersetzungen oft zum Pathos tendieren bezieht sich diese Vorstellung/Besprechung denn auch auf das Original. Und dieses sprüht auch voll Humor und gelegentlichem Augenzwinkern. Gott/Göttin hat eben Humor. Aber die deutsche Variante die wir in der Zwischenwelt führen, wird dennoch auch die Message kompetent rüberbringen.

Es ist ein Buch für unsere Spezies, dass enorm viel erklärt und den Zeitgeist, auch politisch, sehr gut erfasst. Das nichts kritisiert aber alles möglich macht, und das alleine ist bereits eine Kunst die man als “göttlich” ansehen muss. Denn das “Göttliche” wertet nicht, aber sein Feld basiert auf Liebe zu allem das ist und es strebt nach Evolution. Wir sind nicht die Einzigen unterwegs und rundum ist auch nicht alles “Licht und Liebe”, wie wir hier erfahren (und gerade heute mehr denn je wieder feststellen müssen), aber eine fortgeschrittene Spezies ist einfach anders unterwegs und wir haben diese Chance. Wir wissen um sie und die Zukunft wird zeigen, wie unser Erfahrungsweg weiter verläuft.

Würden wir etwas mehr auf Gott/Göttin hören, können unsere Nachfahren einst stolz auf diese Zeit zurückblicken. Wenn nicht, dann nicht. Aber das wäre doch ein wenig enttäuschend. Nicht für Gott als Essenz, wohl aber für den Gott der die Erfahrung in diesem Kontinuum erlebt.

Abschliessend ist es wichtig zu betonen: was hier in diesen Zeilen erklärt wird ist nur ein Bruchteil und viele Fragen die sich schon beim Lesen der Besprechung abzeichnen werden beantwortet in “Ein unerwartetes Gespräch mit Gott”. Und für jene Dinge die dann noch offen bleiben braucht man nur mal tief in sich hinein lauschen und den Mut haben, zuzuhören.

Die “Gespräche mit Gott” werden Deinen Weg oder Deine Religion nicht als solchen in Frage stellen und Du wirst jeden Pfad so weitergehen wie er Deinem Herzen entspricht. Das ist das Schöne daran. Aber sie werden jeden Pfad bereichern und ihn Dich tiefer, sowie “magischer” leben lassen.

Blessed Be

W.D. 2017

“Ein unerwartetes Gespräch mit Gott – Das Erwachen der Menschheit” von Neal Donald Walsch ist ab sofort in der Zwischenwelt erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.