Kelly Howell: Brainwaves in der Zwischenwelt

Kelly Howell in der Zwischenwelt

Brainwave-Meditationen auf Basis binauraler Beats sind schon lange eine wertvolle Unterstützung auf dem Weg. Das bewusste Stimulieren der Gehirnwellentätigkeit mittels Tonimpulsen (nahezu unhörbar hinter Musik oder Naturgeräuschen versteckt) wird auch therapeutisch eingesetzt um Patienten während der Behandlung zu beruhigen (etwa beim Zahnarzt) oder um sie in meditative Zustände zu versetzen.

Gute Programme sorgen auch bei Menschen die meinen sie können nicht meditieren (was sowieso nicht stimmt) dafür das sie sozusagen “meditiert” werden. Und die Programme von Kelly Howell zählen zu den Besten am Markt.

Es gibt Trainingsprogramme die bei regelmässiger Anwendung zu dauerhaften Verbesserungen/Veränderungen führen (etwa das “Sacred Ground” Doppel-CD-Set) aber auch flotte Abhilfe bei Ein- und Durchschlafproblemen (“Sound Sleep”), fehlenden Entspannungsmöglichkeiten (“Total Relaxation” oder “Deep Meditation”), Konzentrations-Schwierigkeiten/ADHS (“Focus”, “Brain Power”) und auch spirituelle Erfahrungen lassen sich vertiefen oder unterstützen.

Doch auch zum raschen “herunterfahren” etwa am Feierabend oder vor/nach Stressmomenten gibt es geeignete CD’s (etwa das wunderbare “Brain Massage”) das in nur 30 Minuten wahre Wunder wirken kann.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, das regelmässige Anwendung (wie auch bei regelmässiger Meditation), neue neuronale Verbindungen im Gehirn schafft und kognitive Verbesserungen bringt. Man wird achtsamer und bewusster.

Wir führen per Mittwoch 8. Juni eine grosse Auswahl an Kelly Howell CD’s zu einem Spezialpreis von chf 15.-, so lange der Vorrat reicht. Da wir selbst schon seit Jahren totale Fans und Nutzer binauraler Beats sind und diese auch regelmässig in die Praxis einfliessen (und auch in der Hexenschule ein Thema sind), können wir diesbezüglich auch gut mit Rat zur Seite stehen.

Es gibt auch geführte Meditationen/Programme mit Brainwave Unterstützung, jedoch sind diese nur in englischer Sprache erhältlich.

Nachfolgend ein Überblick über die einzelnen Wellenlängen die hier zum Einsatz kommen…

Brainwave Entrainment

Übersicht zu den verschiedenen Hirnwellen-Frequenzen (Brainwave-Frequenzen)

Gamma (40 Hz) Klarheit, Aufnahme, Voraussicht

Die 40 -Hz-Frequenz fällt in den so genannten Gamma-Bereich. Er steht in Verbindung mit physischer Kontrolle, erhöhter Hand-Auge-Koordination, Konzentration, Verarbeitung informationsreicher Prozesse.

Beta (12 – 36 Hz) Aufmerksamkeit, Konzentration, Erkennen

Beta-Wellen stehen in Verbindung mit hoher Konzentration und Ausgerichtet sein. In Beta ist der Mind wach, aufmerksam, scharf und fokussiert. Ist das Gehirn mit mentalen Aktivitäten beschäftigt, wie zum Beispiel mit Lesen, Schreiben, Sprechen oder gewissen Sportarten, ist die Hirnwellen-Frequenz im Beta-Bereich.

Alpha (6 – 12Hz) Entspannung, Visualisation, Kreativität

In entspanntem Zustand sinken die Hirnwellen von den schnellen Beta-Wellen in den Alpha-Bereich. In diesem Bereich findet Regeneration statt und das Potential für kreative Ideen steigt an. Problemlösungen fallen leichter, neue Ideen tauchen auf und kreatives Visualisieren wird einfacher.
Alpha-Wellen dienen der Stressreduktion. Sie sind auch der Bereich, in dem sich die Schuhmann-Resonanz befindet, die Schwingung des elektromagnetischen Feldes der Erde.

Theta (4 – 7 Hz) Meditation, Intuition, Erinnerung

Tiefer in der Entspannung wird der Theta-Bereich erreicht. Er steigert die Empfänglichkeit für innere Bilder und Inspiration. Theta-Wellen sind geeignet für Meditation und Impulse für Verhaltensänderungen. Der Zustand ist ähnlich wie vor dem Einschlafen.
Theta ist geeignet für Super-Learning, Traumerinnerung, Selbsthypnose oder für den Zugang zu Unbewusstem.

Delta (1 – 4 Hz) Aussersinnliche Wahrnehmung, Heilung, Schlaf

Die langsamsten Hirnwellen sind Delta, meist assoziiert mit Schlaf und Heilung, Unbewusstes, Intuition und tiefe Entspannung. Delta-Wellen haben auch mit Integration und Loslassen zu tun.
Es ist die dominate Frequenz bei Kindern bis einjährig.

Alpha, Beta und Gamma, werden noch zusätzlich in Unterbereiche aufgeteilt, was für diese allgemeine Erläuterung ausgelassen wurde. Weitere Informationen werden demnächst auf der Website von Mindwaves bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.