Der Brunnen der Erinnerung – Die mythologischen und schamanischen Wurzeln unserer Kultur

brunnendererinnerung

Seit heute haben wir Ralph Metzners “Der Brunnen der Erinnerung” im Sortiment. Mit einem Vorwort von Marija Gimbutas und einem Nachwort von Wolf-Dieter Storl sowie unterstützt durch Beiträge von Christian Rätsch, Norbert Mayer und Bärbel Kreidt , führt uns der Autor zu den Wurzeln unserer Spiritualität und des Schamanismus unserer Vorfahren. Es ist ein umfassendes Werk das die spirituelle, indoeuropäische Geschichte und ihre Mythen und Weltsicht, vor allem durch die Beschäftigung mit den Göttern und Geistern des Norden erfasst. Von Helden und Runen, von den Wanen bis zu den Asen erstreckt sich die Themenvielfalt. Dabei erfasst der die wichtigsten Gottheiten und Bräuche und schreibt über das Erwachen der Erdgottheiten in der heutigen Zeit. Ein wirklich spannendes und informatives Werk, dessen Fülle viele erfreuen und inspirieren kann und wird.

Klappentext:

 

„Dieses wichtige und genau zur richtigen Zeit erscheinende Buch lässt uns die Stimmen unserer Ahnen aus dem Alten Europa hören, die uns die Feier des Lebens lehren und uns in der Kunst der Versöhnung unterrichten.“
Joanna Macy
Mit Ralph Metzners grandiosem Buch schauen wir tief in den Brunnen der Erinnerung, in die europäischen Mythen, die von der Weisheit der Erde künden und die bis zum heutigen Tag nichts von ihrer Lebendigkeit und Bedeutung verloren haben. Ganz in der Tradition von Campbell, Eliade und Jung erforscht Metzner die westliche Psyche anhand archaischer Bilder und Zeugnisse und stellt meisterhaft dar, wie das Reflektieren über die alten Waldgötter unserer Ahnen uns unseren Platz im Wandel der Natur zeigen und uns von der Zerstörung unserer Umwelt abhalten kann. Gleichzeitig zeigt das Buch äußerst klar die Verfälschungen des Germanischen in der Nazi-Zeit auf und macht deutlich, dass germanische Tradition in keiner Weise etwas mit rechtsnationalem Gedankengut zu tun hat. Metzner leistet hier notwendige Heilarbeit und verbindet uns wieder mit  unserer eigenen schamanischen, erd-zentrierten Spiritualität, die in den Mythen unserer Ahnen verborgen liegt.
Beiträge von Marija Gimbutas, Christian Rätsch und Wolf-Dieter Storl runden dieses außergewöhnliche und von Autoren wie Brian Swimme, Sam Keen, Stanislaw Grof und Dolores LaChapelle hochgelobte Buch ab.