Neue, tibetische Räucherstäbchen

tibetanische

Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber ich liebe Räucherstäbchen aus Tibet. Mit ihrem würzigen und krautigem Duft heben sie sich angenehm von der Masse ab und der Verzicht auf einen Holzstab als Kern für die Masse (meist Bambus oder Sandelholz) ermöglicht ein Räuchererlebnis das dem Räuchern auf Kohle sehr nahe kommt. Seit jeher dienen diese Stäbe als auf verschiedene Themen hin heilend oder unterstützend, werden meist in Klöstern hergestellt und gerollt und dann in Zeremonien, während Meditaton, Kontemplation, Gebet oder auch im Alltag angezündet. Wir führen nun eine neue Sorte tibetanischer Räucherstäbchen, die in mehreren Varianten erhältlich sind und deren verschiedene Zusammensetzungen für jeden Geschmack oder Zweck etwas bieten. Basisnoten wären unter anderem Guggul (reinigend/klärend), Weihrauch (frisch, meditativ), Kamille (entspannend/entkrampfend), Weisser Lotus (Zentrierung/Konzentration), Safran (Sonnenkraft). Diese feine Qualität wird tatsächlich in tibetanischen Klöstern hergestellt, mit Kräutern aus dem Himalaya Gebiet die dem Rhythmus der Natur entsprechend gesammelt werden. Wir haben sie selbst probiert und sind begeistert. Unser Favorit: Weihrauch. Einfach weit und angenehm….