Aloha Karten: Kraft schöpfen und Harmonie tanken

Alohakarten

Brandneu erhielten wir heute das aktuelle Deck von Jeanne Ruland (Krafttiere, Tierbotschaften, Im Reich der Naturgeister, uvm…): “ALOHA – Kraft schöpfen aus der Quelle des hawaiianischen Schamanismus”. Ein langer Titel für 56 Karten (nicht 48 wie auf dem Bild) und Begleitbuch in kleiner Box und doch trifft er den Inhalt vorzüglich, denn es handelt sich tatsächlich um Inspirationskarten die dem Anwender helfen Denkanstösse zu bekommen und mittels praktischer Übungen, die sich um die Kernaussage der einzelnen Karten drehen, in unserer herausfordernden Welt im Gleichgewicht zu bleiben bzw. ein bisschen Disziplin zu halten in Sachen Wahrnehmung und Realitätserschaffung…

Zwar scheinen einige Bildzuordnungen zu den Prinzipien und Gottheiten der hawaiianischen Kultur etwas willkürlich und sie treffen nicht immer hundertprozentig die Aussage, dafür sind sie fröhlich, bunt und fantasievoll. Jenen denen Huna nicht vertraut ist, bietet sich hier ein flotter Einstieg in diesen wichtigen Zweig moderner Spiritualität mit archaischen Wurzeln und diejenigen die sich mit Huna auseinandersetzen fühlen sich sofort zu Hause in der Welt dieser Begrifflichkeiten.

Aus den Kernsätzen kann man wunderbar Inspirationen für den Tag und die eigene Rolle darin schöpfen und sich so ein nettes Werkzeug bzw. einen freundlichen Ratgeber zu eigen machen. Das diese Kernsätze manchmal oft gehörte “esoterische Weisheiten” darstellen stört nicht besonders, sondern erinnert einen zwischendurch immer wieder ein bisschen an die spirituelle, zeitlose Dimension des Lebens.

Sicher: “Aloha” mag nicht unbedingt durch Tiefgang glänzen, dafür erscheint möglicherweise in Kürze ein ausführliches Buch der Autorin zum Thema, eine gute Erklärung einzelner Prinzipien, nette Denkanstösse und freudvolle Motivation hinter jedem einzelnen Bild, hinter jeder einzelnen Karte, machen das Deck für Interessierte dennoch zu einem guten Freund und einer tollen Ergänzung. Auch für Therapeuten

Aloha und Mahalo