Endlich: das Buch zum Margarete Petersen Tarot

narrenspruenge Die Autorin und Künstlerin Margarete Petersen arbeitete über 20 Jahre an an ihrem einmaligen und unverwechselbaren Tarot narrenspruengeDeck bis dieses Juwel in den Regalen der Händler endlich seinen Platz fand. Dieses künstlerisch so hochwertige Tarot wurde bis anhin von einem kleinen, gebundenen Büchlein begleitet, in welchem die Bedeutungen der einzelnen Karten auf sehr poetische Weise übermittelt wurden. Viele sehnten sich nach einem Begleitbuch und nun, viele Jahre später, hat Margarete endlich ein solches zur Veröffentlichung gebracht. “Narrensprünge” heisst das Werk, doch wer nun dezidierte und klare Beschreibungen zu den einzelnen Kunstwerken erwartet, so wie dies in anderen Tarotbüchern der Fall ist, der wird überrascht sein.

margarete-petersen-hp

”Narrensprünge” zeichnet sich nämlich in erster Linie dadurch aus, das es den künstlerischen Wert und die Poesie des Originalbüchleins steigert und sich grosszügig selbst treu bleibt. Dies eröffnet dem Arbeitenden neue Aspekte und vertieft die bekannten Aussagen um Ecken und Kanten, vor allem aber um weitere Verse die zum eigenen Nachdenken und Erleben anregen.

Natürlich wird bei den Hof- und Zahlenkarten erdiger und dezidierter die Energie des jeweiligen Bildes beschrieben, in relativ kurzen Texten die sich blütengleich beim Lesen entfalten.

Bei der grossen Arkana jedoch geht Petersen kaum Kompromisse ein. Erweitert den ursprünglichen, wortgeschliffenen Diamanten höchstens ab und an um weitere Facetten ohne markante Veränderungen vorzunehmen. Und deutet dann in wenigen, aufklärenden Worten die sich vorab oder nachstehend ans Wortbild anheften…

Zwischendurch tauchen immer wieder persönliche Gedanken und Anregungen der Autorin auf in welchen sie die Hintergründe zum jeweiligen  Kartensatz durchleuchtet, aber auch praktische Tipps zum Umgang mit diesem magischen Deck gibt, die auch dem Fortgeschrittenen neue Ansätze eröffnen werden.

Wie schon das Kartendeck selbst kein Tarot für “Konsumenten” ist und somit die tiefe aber freudvolle Beschäftigung mit den Bildern fordert, so ist auch das Begleitbuch nun kein reines Nachschlagewerk, sondern ein Quell der Inspiration und eine Ode an die Kreativität. Margarete Petersen liebt ihr Werk und das Tarot an sich, und diese Liebe fliesst aus jeder Zeile. In Licht und Schatten.

Übrigens ist neben dem Text jede Karte im Grossformat abgebildet, was neue Details erkennen lässt und den Band auch ohne Deck zum Schmuckstück macht.

Paperback, 240 Seiten

©Dreamdancer 2010