Ab heute im Buch- und Tarotregal

Es geht weiter mit der Sortimentserweiterung. Ab heute bereichern folgende Titel das Zwischenwelt-Regal:

“Healing Relationships”, “Grenzenlose Kraft”, Serge Kahili King

grenzenlosekraft

Zwei interessante Bücher des bekannten Huna-Stadtschamanen.  In “Healing Relationships” dreht sich alles um die heilende Kraft der Beziehungen, nicht nur im Aussen, sondern auch und vor allem betreff der Beziehung zu sich selbst. Das dies automatisch auch die Beziehungsdynamik mit der Umwelt mit einbezieht und grossen Einfluss auf diese hat, ist keine grosse Überraschung. Wichtig auch für alle die sich in emotionale Abhängigkeiten manövriert haben. “Grenzenlose Kraft” ist das schriftlich zusammengefasste Material seines gleichnamigen Vortrages. Hier wird sehr stark eine Beziehung zur modernen Wissenschaft und ihren Erkenntnissen aufgebaut, was manchmal etwas bemüht wirkt und dem Werk die gewohnte Leichtigkeit nimmt, gleichzeitig aber kompakt viele interessante Gedanken innehat und zumindest einige Kontroverse. Huna – zusammengefasst auf dem neuesten Stand, könnte man sagen.

Wohnung der Geister”, “Die magische Kunst das Glück zu locken”, “Dunkle Spiegel”, Luisa Francia

dunklespiegel

Der Untertitel von “”Wohnung der Geister” bringt es inhaltlich denn auch gleich auf den Punkt denn er lautet “Vom praktischen Umgang mit allem, was man nicht gleich versteht” und in ihrer gewohnten Struktur – Informationen mit reichen Erfahrungsgeschichten zu angereichert – spricht Francia hier den Umgang mit den anderen Wirklichkeiten an, zeigt Techniken auf mit denen man auf diese zugreifen kann und hilft vor allem dabei den Unterschied zwischen “Hirngespinst” und tatsächlichem Erleben zu erkennen. “Dunkle Spiegel” wiederum ist dem Orakel gewidmet mit Hauptaugenmerk auf das Tarot während “Die magische Kunst, das Glück zu locken” fernab von sogenannten “Wunschbüchern” Denkanstösse und Hilfsmittel bereit stellt, die ebenso in eigenen Erfahrungsberichten gut verpackt wurden.

Der verborgene Blick – Neue Perspektiven mit dem Vice Versa Tarot”, Hajo Banzhaf, Susanne Zitl

viceversa

Das “Vice Versa” Tarot ist ein faszinierendes Ding. Es zeigt die Tarotkarten des klassischen Rider Waite Tarot aus einem imaginären Perspektivenwechsel, nämlich der Gegenrichtung, und ermöglicht so völlig neue Eindrücke. Der – inzwischen leider verstorbene – Tarotspezialist Hajo Banzhaf befasst sich im, dem Set beiliegenden Begleitbuch, mit Deutungen und Legesystemen, legt aber vor allem die erweiterte Sicht offen um dem Interessierten kompetente Anregungen zu bereitzustellen.

Einige interessante Ergänzungen die sich da in die Zwischenwelt begeben haben. Und das Sortiment wächst weiter…

Schönes Wochenende