Praktisch ohne Rauch: Weihrauchbrenner

 WeihrauchbrennerSeit heute ist er wieder im Sortiment, der kleine aber feine Weihrauchbrenner mit seiner herzigen Kupferpfanne deren Höhe man verstellen kann um so den Verdampfungsgrad des Räucherwerks seiner Vorliebe nach einzustellen. Gerade, aber nicht nur, im Sommer schätzt man den kühlenden und reinigenden Duft mancher Harze, möchte aber den Raum nicht zu sehr mit Rauch füllen. Da ist ein Weihrauchbrenner eine willkommene Alternative, auch zu Duftlampen. Denn anstatt Kohle erhitzt ein Teelicht das Kupferpfännchen und lässt das darauf liegende Harz schmelzen und seine volle Wirkung entfalten. Und das über einen langen Zeitraum hinweg. Das kommt sogar einer alten, bäuerlichen traditionellen Räuchermethode nahe, denn noch heute wird der Weihrauch oft in einer heissen Pfanne durch die Räumlichkeiten getragen, anstatt auf Kohle zu verschmoren. Und wer will kann mit ein bis drei Tropfen naturreinen ätherischen Öls eigener Wahl auf das schmorende Harz für den besonderen Touch sorgen :). Tipp: Lavendel- oder Zitronengrasöl mit Weihrauch ist hervorragend bei dem heissen Wetter und hält die Mücken fern.